blind  
  |blind Aktuell blind|blind Atelier blind|blind Beratung blind|blind Projekte blind|  
  blind  
 

Zwar geniessen Baudenkmäler seit langem eine hohe Wertschätzung, doch sie erfordern besondere Planungs-, Untersuchungs-, und Baumethoden, um möglichst lange erhalten zu bleiben.

Die genaue Kenntnis eines Baudenkmals und seiner geschichtlichen Einbindung ist für den qualifizierten Umgang die wesentliche Voraussetzung. Nur auf dieser Grundlage kann im Rahmen von Umbaumassnahmen ein Höchstmass
an kulturgeschichtlicher Information in einem Gebäude erhalten werden. Wo der Bestand nicht genau untersucht wird, droht eine Zerstörung der Bausubstanz. Allein durch sorgfältige Denkmalpflege kann ein Gebäude als gebaute „Urkunde“ und als Zeugnis vergangener Epochen überleben. Nur so kann ein verantwortbares Gesamtkonzept für eine Baumassnahme im historischen Bestand entwickelt werden. Verständnisprobleme gibt es weiterhin mit der Vorstellung, dass als Ergebnis einer angestrebten Restaurierung oder Denkmalinstandstellung ein schönes, perfektes Gebäude erstrahlen muss. Das gealterte Anwesen wird deshalb mit modernen Materialien und Techniken „geschönt“, seines Älterwerdens entkleidet, seiner „störenden“ Geschichtsspuren beraubt; doch für die Bau- und Geschichtsforschung wird es dadurch ohne Aussagekraft und wertlos.

 
  blind  
  |blindDienstleistungenblind|blindWartungsangebot und Wartungsvertragblind|  


2010-2012 © webdesign eyeunique.ch